Heidi Knoblich

… geboren im Südschwarzwald,
 Erzählerin, Roman- und Kinderbuchautorin, Bühnenautorin, freie Journalistin. Ihre Veröffentlichungen befassen sich mit dem Schwarzwald, seinen Menschen und deren Sprache.

Teil dies mit Deinen Freunden

Veranstaltungshinweise:

Demnächst

Samstag, 8. Dezember 2018, 19 Uhr, Ratssaal, Zell im Wiesental
Lieder und Geschichten zur Weihnachtszeit - Stubete mit Musik und Erzählungen von diesseits und jenseits des Rheins

Veranstalter: Stadt Zell im Wiesental und Zeller Bergland Tourismus e.V.

Idee, Organisation & Moderation: Heidi Knoblich 

Martin Graff, Florian Schneider und Heidi Knoblich stimmen mit Liedern und Geschichten auf Weihnachten ein. 

Aktuelles:

„Niemanden zurücklassen – Lesen macht stark!“

Gelungener Einstieg in Modellversuch des Kultusministeriums zur Leseförderung mit Kinderbuchautorin Heidi Knoblich als prominenter Lesepatin.

Xaver im Uhrenland - Weihnachten bei den Schwarzwald-Engländern

"Xaver im Uhrenland - Weihnachten bei den Schwarzwald-Engländern"

Xaver aus dem Schwarzwald will Uhrenhändler in London werden, ein Schwarzwald-Engländer wie Onkel Johann. Hirtenjungen können aber keine Uhrenhändler werden, sagen die zurückgekehrten reichen Händler, die beim Kronenwirt von ihren Abenteuern im Uhrenland erzählen. Doch eines Tages nimmt ihn Onkel Johann als Gehilfen nach London mit.

Der Vater hat aber eine Bedingung: Bis Weihnachten muss Xaver beweisen, dass er für den Uhrenhandel taugt, sonst muss er daheim wieder Kühe und Ziegen hüten. Schnell lernt er, Uhren zu verkaufen und zu reparieren. Doch dann passiert ihm kurz vor Weihnachten ein großes Missgeschick. Ob ihm Vicky, deren Schwarzwälder Großvater ein Uhrengeschäft an der London Bridge besitzt, aus der Not helfen kann?

Eine warmherzige Geschichte über Heimweh und Freundschaft im weihnachtlichen London aus der Zeit von Queen Victoria.

Buchtrailer "Xaver im Uhrenland - Weihnachten bei den Schwarzwald-Engländern"

Schreiben für die Ewigkeit

Auf dem Weg von der Basler Mittleren Rheinbrücke hinauf zum Münster steht es an der schmalen Gasse: das Eckhaus "Meister Sonnenfros Huus". Das im Jahr 1437 erbaute Fachwerkhäuschen, das etwas schief am Fuße des Elftausendjungfern-Gässleins lehnt, beherbergt das Scriptorium am Rheinsprung. Hier lebt und arbeitet der einzige öffentliche Kalligraph Europas, Andreas Schenk. Heidi Knoblich durfte für die Oktober-Ausgabe von "Lust auf REGIO" einen Blick in seine Werkstatt werfen.