"Das Rätsel um Constanze Mozarts Foto" (2012)

Auftakt zur Veranstaltungsreihe "Webers Reigen"

An Constanze Mozarts Todestag, der sich am 6. März 2012 zum 170. Mal jährte, berichtete der Altöttinger Stadtarchivar Dr. Alfred Zeller in Constanzes Geburtsort Zell im Wiesental vom sensationellen Fund eines Fotos vom Oktober 1840. Es zeigt den in Altötting ansässigen Komponisten und Chorleiter Max Keller mit seiner Familie und (ganz links) deren prominenten Gast, höchstwahrscheinlich die 78 Jahre alte von Arthritis gepeinigte Constanze Nissen, verwitwete Mozart, geborene Weber.

Familienbild Max Kellers mit Constanze Mozart. Aufgenommen im Oktober 1840 in Altötting. Quelle: Stadtarchiv/Heimatmuseum Altötting Familienbild Max Kellers mit Constanze Mozart. Aufgenommen im Oktober 1840 in Altötting. Quelle: Stadtarchiv/Heimatmuseum Altötting

Im Nachlass der Familie Keller wurde auch Constanzes Todesanzeige, von ihrer Schwester Sophie verschickt, gefunden.

Dieses Foto, auf dessen Rückseite Constanze Mozart handschriftlich vermerkt ist, zeigt deutlich eine arthritische rechte Hand. Es ist das einzige Foto von Constanze Mozart und dokumentiert ziemlich sicher die Feier zu Kellers 70. Geburtstag. Erst im Jahr zuvor war das Verfahren für lichtbildnerische Aufnahmen, die so genannte Daguerreotypie, von der Pariser Akademie der Wissenschaften veröffentlicht worden.

Ist es wirklich Constanze? Letztlich ist die Beschriftung auf der Rückseite der einzige Hinweis auf Constanze Mozart. Viele Zweifel konnten beseitigt werden. Zur Klärung der Personenidentität hat man sogar das Bayrische Landeskriminalamt bemüht mit dem Ergebnis, dass sich etliche Merkmale im Gesicht der alten Dame auf früheren Portraits finden. Eines ist nicht von der Hand zu weisen: Ihre große Ähnlichkeit mit ihrem berühmten Cousin Carl Maria von Weber, dem „Freischütz“-Komponisten. Dennoch gibt die Aufnahme Rätsel auf, von denen ab 19.30 Uhr im Zeller Ratssaal berichtet wurde.

Bei dem anschließenden Empfang wurden Bayerische Schmankerl und Violinschnecken serviert.
An der Wiener Limonadenbude wurden Kir Royal, Mozart-Sprudel und Chabeso ausgeschenkt.

Die Veranstaltungsreihe steht im Jubiläumsjahr unter der Schirmherrschaft von Herrn Regierungspräsident Julian Würtenberger.

Teil dies mit Deinen Freunden

"Foto-Thriller um Constanze Mozart" - Artikel Markgräfler Tagblatt vom 08.03.2012

Link

"Es muss Constanze sein" - Artikel Badische Zeitung vom 08.03.2012

weiter ...
Link

Artikel Badische Zeitung zu der Veranstaltungsreihe "Webers Reigen" vom 14.03.2012

weiter ...

Vielen Dank an alle Partner & Sponsoren

Mit freundlicher Unterstützung von:

Link

Schweizerische Bundesbahn SBB Deutschland GmbH

weiter ...
Link

Bürgerverein Zell im Wiesental e.V.

weiter ...
Link

Edeka aktiv Markt Steinebrunner

weiter ...
Link

Badische Staatsbrauerei Rothaus AG

weiter ...
Link

Erste Markgräfler Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim e.G.

weiter ...
Link

MozartQuelle Augsburg

weiter ...
Link

Zeller Bergland Tourismus e.V.

weiter ...
Link

Hotel „Löwen“, Zell

weiter ...