Heidi Knoblich

… geboren im Südschwarzwald,
 Erzählerin, Roman- und Kinderbuchautorin, Bühnenautorin, freie Journalistin. Ihre Veröffentlichungen befassen sich mit dem Schwarzwald, seinen Menschen und deren Sprache.

Teil dies mit Deinen Freunden

Aktuelles:

Neues Weihnachtskinderbuch "Xaver im Uhrenland - Weihnachten bei den Schwarzwald-Engländern"

Unter all den vielen Schwarzwälder Uhrmachern und Uhrenhändlern, die einst in aller Herren Länder zogen, hoben sich jene, die in England ihre Geschäfte tätigten, besonders hervor. Weil sie als erfolgreiche Händler die aus England mitgebrachten Sitten wie das Teetrinken und den Gebrauch der englischen Sprache zelebrierten, nannte man sie "Schwarzwald-Engländer". Heidi Knoblichs neu erschienenes Weihnachtskinderbuch "Xaver im Uhrenland - Weihnachten bei den Schwarzwald-Engländern" erzählt von diesen schillernden Schwarzwäldern.

Jetzt handsigniert bei Heidi Knoblich bestellen

Heidi Knoblich über die Arbeit an ihrem neuen Weihnachtskinderbuch

Es ist wieder Linzertortenzeit

An Weihnachten unverzichtbar 

Alljährlich im Advent entstehen hierzulande inmitten von Mehl- und Zuckerspuren, zwischen eingefetteten Springformen und heißen Blechen, Berge von Linzertorten. Vor allem im Breisgau und im Markgräflerland rühmt fast jede Familie eine Oma oder eine Tante, die im Besitz des besten Rezeptes überhaupt ist. 

Heidi Knoblich erzählt in der Dezember-Ausgabe des REGIO-Magazins von der Bedeutung und Geschichte des Kultgebäcks.

Die Schwarzwald-Engländer

Eine Einwanderergruppe aus dem Schwarzwald suchte einst in London ihr Glück

Der Uhrenhandel hat die Schwarzwälder über ganz Europa geführt, bis hin nach Amerika, Australien, nach Russland und in die Türkei. Auf Gestellen, die sie nach der Art der Glasträger anfertigten, gingen sie schwer bepackt zu Fuß ins "Uhrenland".

Heidi Knoblich erzählt in der Dezember-Ausgabe des REGIO-Magazins von den fast vergessenen Schwarzwälder Uhrenhändlern, die einst erfolgreich "Bisnis" in England machten.